SAATEN-UNION greift in dieser Saison mit viralen Spots an. 

Die Anzahl der Digital Natives im Agribusiness nimmt rapide zu. Es besteht kein Zweifel mehr daran, dass die Onlinekanäle wie Facebook und YouTube etc. auch für die Agrarindustrie an Bedeutung gewinnen. Für die Wintergetreide-Kampagne 2016 wird deshalb die klassische Print-, Direkt-Mail und VKF basierte Kampagne der SAATEN-UNION durch virale Spots ergänzt. Die jungen bzw. jung gebliebenen Betriebsleiter der Pflanzenbau-Unternehmen in Deutschland sind das Ziel. Storytelling mit Augenzwinkern ist angesagt.

Die Story: Der orange gekleidete Karl-Willi Stress versucht verzweifelt erfolgreich zu sein. Leider vergeblich, weil er immer wieder auf die Werbeversprechen seines bevorzugten Züchters hereinfällt und nicht die offiziell LSV geprüften Hochertragssorten von der SAATEN-UNION anbaut. „Glauben und beten“ heißt der erste Spot der seit letzter Woche ON AIR ist.

Die Idee kommt von Christoph Breitbach, Konzept und Text von c.i.a.green GF Peter Pochmann mit CD Harald Bergerhoff, Beratung Vanessa Frech. Produziert wurde der Spot von departmentstudios in Frankfurt.